Ratiotherm

Einer der wichtigsten Bestandteile einer Heizungsanlage ist der Schichtenspeicher. Hier werden alle produzierten Energien gesammelt, gespeichert und bei Bedarf an die Verbraucher abgegeben. Er ist der Wärmemanager im Haus und realisiert eine vernünftige und energieeffiziente Wärmeversorgung.

Im Detail:

In den meisten Fällen produzieren die Wärmeerzeuger im Haus mehr Energie als tatsächlich gebraucht wird. Dies führt zum Takten, zum häufigem Ein- und Ausschalten der Geräte und damit zu schlechter Effizienz und erhöhtem Verschleiß. Dies lässt sich mit einem Schichtenspeicher vermeiden, da hier der Wärmeerzeuger lange Lauf- und Stillstandzeiten hat. 

Solarenergie fällt in Zeiten an, in denen unter Umständen wenig Bedarf ist. Hier muss jeder "geerntete Sonnenstrahl" gespeichert und erst genutzt werden, wenn Bedarf besteht. So wird erreicht, dass der primäre Wärmeerzeuger erst dann wieder zum Einsatz kommt, wenn keine Energie mehr im Speicher ist.

Die Warmwasserbereitung erfolgt über einen externen Plattenwärmetauscher. Warmwasser wird stets nur in der Menge und in der Temperatur produziert, die gerade erforderlich ist. Probleme wie Verkalkung oder Überhitzung sind damit ausgeschlossen, ebenso ist eine Legionellen-Prophylaxe einfach zu realisieren.

Biomasseheizungen (speziell Holzvergaserkessel und Wohnraumöfen) lassen sich nicht einfach abschalten. Die bei der Verbrennung entstehende Wärmemenge muss völlig vom Schichtenspeicher aufgenommen werden können.

Die integrierte Regelung sorgt für das vernünftige Zusammenspiel aller verbauten Komponenten. So wird zum Beispiel die Gas- oder Ölheizung abgeschaltet, solange genügend Energie im Schichtenspeicher vorhanden ist bzw. über Solarthermie und Biomasse zugeführt wird. Ebenso kann über den Regler bestimmt werden, wann und wie viel Pufferwasser zur Trinkwasserbereitung bevorratet werden soll, wann ggf. eine Zirkulationspumpe wie lange laufen soll, wann verschiedene Heizkreise die Räume mit Wärme versorgen sollen. All diese Werte können gespeichert, visualisiert und per "App" aus der Ferne gesteuert und überwacht werden.

Ein Schichtenspeicher kann jederzeit an sich ändernde Bedürfnisse oder Herausforderungen angepasst werden, er ist und bleibt die Schaltzentrale und das Herz der Heizungsanlage.